Die Insel Lazaretto

Lazzaretto

Nordwestlich und etwa zwei Seemeilen entfernt von Korfu Stadt, befindet sich ein kleines, nur 70000 Quadratmeter Inselchen mit dem Namen Lazzaretto und einer bewegten Geschichte:

Zu Beginn des 16ten Jahrhundert wurde das Eiland erstmals besiedelt. Das Kloster der Heiligen Maria von Nazareth, von dem heute noch Reste erhalten sind, war das erste Bauwerk auf der Insel.

Seinen Namen erhielt die Insel jedoch etwas später, als die Venezianer eine erste Leprastation nach dem  Vorbild der venezianischen Laguneninsel Lazzaretto Vecchio dort errichteten.  Seitdem wurde Lazzaretto in Zeiten diverser Epidemien als Quarantänestation genutzt. Bis zu Beginn des 20 Jahrhunderts galten für Korfu äußerst strenge, der Gesundheitsvorsorge dienende Maßnahmen: So mussten Seefahrer, die aus pestverseuchten Gebieten kamen oder mit anderen Seuchen infiziert sein konnten, für 40 Tage auf Lazzaretto bleiben. Erst wenn sich nach 40 Tagen keine Symptome zeigten, war es der Besatzung erlaubt, in Korfu an Land zu gehen. Die Bauwerke der Quarantänestation wurden  während der Herrschaft Englands renoviert und bis zur Vereinigung der Ionischen Inseln und auch später noch sporadisch als solche genutzt.

Im zweiten Weltkrieg schufen italienische Besatzer hier ein Gefangenenlager für griechische Widerstandskämpfer.

Die wohl tragischste Geschichte schrieb die Insel jedoch während des griechischen Bürgerkriegs in den Jahren 1946 bis 1949.In dieser Zeit wurde Lazzaretto vom griechischen Militär als Gefängnisinsel genutzt.  Und wurde Schauplatz von Hinrichtungen der zum Tode verurteilten Kommunisten und anderen Regimegegnern. Etwa 200 Personen wurden auf Lazzaretto getötet und anonym bestattet. Erst 1962 wurde das Gefängnis aufgegeben.

In den 70er Jahren gründeten Angehörige der Opfer sowie Überlebende, die als  Gefangene auf Lazaretto waren, die Vereinigung „Lazzaretto“ und errichteten eine Gedenkstätte für die Opfer der Erschießungen. 1992 wurde die Insel als Nationales historisches Monument ausgewiesen.

Jedes Jahr findt zum Gedenken an die Opfer von Lazzaretto eine feierliche Kranzniederlegung am Hinrichtungsplatz statt. Die diesjährige Feier findet dieses Wochenende, am25. und 26sten Oktober statt.

 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 13 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Personaldienstleistungsagentur Gefyra für griechische Ingenieure. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

Einen Kommentar hinterlassen


1 × = neun

Radio Korfu jetzt einschalten!

Radio Kretra einschalten!

Das Wetter auf Korfu

Archiv (Der Blick zurück)