Buchtipp: „Das Orakel von Korfu“

Heute stellen wir Euch, wie bereits neulich angekündigt, den 2. „Korfu-Krimi“ der deutsch-israelischen Schriftstellerin und Fotografin Ronnith Neuman vor: „Das Orakel von Korfu“.

Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich: so ein Orakel gab es ganz offensichtlich nicht nur in Delphi, sondern auch auf Korfu!

Aber worum geht es in diesem Krimi, dessen Protagonisten ausser den Mordopfern mal wieder Kommissar Alexandros Kasantzakis und die Polizeifotografin Kristina Tzavrou sind?

Hier die Kurzbeschreibung des Plots:

das-orakel-von-korfu„Nur fünf Schritte. Ein Rascheln. Eine fremde Bewegung. Kurz darauf das Geräusch berstender Schädelknochen.

Eine Leiche am Hafen gibt Hauptkommissar Alexandros Kasantzakis und der Polizeifotografin Kristina Tzavrou Rätsel auf. Zumal der Ermordete kein Unbekannter ist.
Wer hatte Interesse am Tod des in der Insel-Highsociety geachteten Mannes?

Die Spur führt zurück in den Kosovo der neunziger Jahre. Damals kämpften die zahlenmäßig überlegenen Kosovoalbaner gegen die unliebsamen Machthaber einer serbischen Minderheit.

Alexandros und Kristina fragen sich, ob, und wenn ja, welche Verbindung zwischen der Ermordung des Griechen und den Massakern des damaligen Krieges besteht.
War der Getötete in Wahrheit ein Wolf im Schafspelz? Es gibt Hinweise, die auf einen Rachemord hindeuten. Oder liegt das Motiv ganz woanders? Welche Rolle spielt die aus dem Kosovo geflohene Nili, die gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester ihren Lebensunterhalt in einem Bordell verdient? Und was verbindet Nili mit dem sechzehnjährigen Ilias, der in jenem zweifelhaften Etablissement mit einer unbekannten „Maskenfrau“ seine erste Liebesnacht erlebt? Erst allmählich begreift Ilias, mit wem er die Nacht verbracht hat und in welch auswegloser Lage er sich befindet.
Als während eines Festes die aufgeheizte Stimmung eskaliert, können auch Alexandros Kasantzakis und Kristina Tzavrou nicht verhindern, dass weitere Personen zu Tode kommen.

Denn wie das Orakel weissagt: Nichts ist umkehrbar. Was geschieht, geschieht …“

Ein Krimi also, in dem man sowohl etwas über die (Un-)Tiefen der griechischen Seele erfahren kann, als auch über zeitgeschichtlich nicht allzu fernen Ereignisse im östlichen Mittelmeer und auf dem Balkan.

Eine ideale Kombination von Spannung und realen historischen Hintergründen – und passt in jedes Reisegepäck!

Radio Korfu – Gänsehaut beim Sonnenbaden!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Su

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× acht = 48

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.