“Switch off”- Schwarze Bildschirme in weißer Zone

Digea

Seit gestern Morgen gibt es auf Korfu kein analoges Fernsehen mehr. Mit einer Verspätung von einem Monat sollte das  terrestrische digitale Signal der Digea ab Freitag die analoge Übertragung ersetzen.

Allerdings sieht es so aus, als würden die Sendezentren nicht alle Bereiche auf der Insel abdecken, so dass der Bildschirm an einigen Orten vorerst schwarz (oder weiß) bleiben wird. Zu diesen „weißen Zonen“, wie sie auf der Seite der Digea heißen, gehören unter anderem Kassiopi, Agios Markos, Ag Gordis, Strongili und andere Ortschaften, die sich im „Schatten“ der Sendezentren befinden.

Um das digitale Signal empfangen zu können, müssen die Zuschauer sich im Deckungsbereich eines Sendezentrums befinden und außerdem über einen Empfänger (TV-Gerät oder Decoder) verfügen, der die Technologie MPEG-4 unterstützt.

In Korfu können folgende Sender empfangen werden:

Die staatlichen Sender NERIT, Βουλή, ΡΙΚ sowie die Satellitensender über die Kanäle 29 und 37 im UHF-Band

Die Privatsender Mega, ANT1, Star, Alpha, Skai, Epsilon, Art und Μακεδονία TV  über die Kanäle 30 και 34.

Die Korfu-Sender Corfu Channel und Start Channel über die Kanäle 54 und 56.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 13 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Personaldienstleistungsagentur Gefyra für griechische Ingenieure. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

Einen Kommentar hinterlassen


6 − = zwei

Radio Korfu jetzt einschalten!

Radio Kretra einschalten!

Das Wetter auf Korfu

Archiv (Der Blick zurück)