Teurer Spaß: Eine Fahrt nach Igoumenitsa

Ähnliches FotoWer dieser Tage mit der Fähre von Korfu  nach Igoumenitsa übersetzen möchte oder muss, wird wohl ungewöhnlich tief in die Tasche greifen müssen. Die Ticketpreise sind nämlich am 04. Februar ganz plötzlich und ohne jegliche Ankündigung seitens der Hafenbehörden und Fährgesellschaften explosionsartig in die Höhe gestiegen:

Der Preis für einen Passagier beträgt zwar nach wie vor 11 Euro, gilt aber nunmehr nur noch für die einfache Fahrt statt bisher für die Hin- und Rückfahrt. Das Gleiche gilt für den Ticketpreis für PKWs. 15 Euro beträgt dieser nun pro Fahrt. So bezahlen zwei Personen plus Auto für die Reise nach Igoumenitsa und zurück 30+22+22= 74 Euro (satt wie früher 52). Aber auch nur dann, wenn das Auto in der Datenbank der Fährgesellschaft kerkyralines erfasst ist.  Sonst kostet das Fahrzeug nämlich 40 Euro … pro Fahrt … ohne Fahrer! Der Kurztrip nach Igoumenitsa bzw. nach Korfu ist somit zu einem ziemlich teuren Vergnügen geworden. Ebenfalls gestiegen sind die Preise für die Passage nach Lefkimmi.

Online buchen!

Was viele noch nicht wissen: Wenn man sein Ticket auf der Seite von kerkyralines online bucht, bekommt man die Fahrt günstiger: 7,70 Euro kostet das Ticket dann statt 11 Euro und der PKW fährt für 15 Euro über.  Allerdings ist die Maske der Buchungsmaschine nur auf Griechisch verfügbar.

Der Grund für die Ticketpreiserhöhung?

… Ist unklar und die Verantwortung dafür wird hin- und hergeschoben. Alle Politiker sprechen (besonders jetzt in der Vorwahlzeit) von einer ungerechten und unakzeptablen Maßnahme und setzten das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung. Na ja…

Die Hafenbehörde Korfus “OLKE” betont, dass sie seit 2011 keine Gebührenerhöhungen vorgenommen habe und schiebt die Verantwortung dem Hafen Igoumenitsas zu. Dieser wiederum bezieht sich auf eine von der Regierung geforderte Änderung der Berechnung der Ticketpreise. Was nun stimmt, wird sich wohl in den nächsten Tagen klären.

 

 

 

 

 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 13 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Personaldienstleistungsagentur Gefyra für griechische Ingenieure. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

Einen Kommentar hinterlassen


vier × = 24

Radio Korfu jetzt einschalten!

Radio Kretra einschalten!

Das Wetter auf Korfu

Archiv (Der Blick zurück)