Welche Sportmöglichkeiten bestehen auf Korfu?

Welche Sportmöglichkeiten bestehen auf Korfu?

Die Insel bietet ein Paradies für Sportler. Dabei kommen nicht nur die Freunde der Unterwasserwelt auf ihre Kosten. Rund um Palaokastritsa finden sich die attraktivsten Reviere. Das kristallklare Meer lädt aber praktisch überall auf der Insel zum Baden, Schnorcheln und Tauchen ein. Angeboten werden für Beginner Schnupper- bis hin zu Intensivkurse. 

Neben Tauchen erfreut sich das Wind- und Kitesurfen großer Beliebtheit auf Korfu. Besonders an der Nordwestküste rund um Agios Georgios Pagon , aber auch im Südwesten nahe der Lagune Korission sind kilometerlange Sandstrände zu finden, dien eine optimale Bedingungen anbieten. Sowohl für Anfänger, als eben auch Profis. 

Korfu: Nicht nur Wassersport

Korfu wird viel zu schnell rein mit dem Wassersport verbunden. Dabei ist die Auswahl an Sportmöglichkeiten auf der Insel unglaublich vielfältig. Seit einiger Zeit nimmt das Mountainbiking zu. Immer mehr Radfahrer zieht es nach Korfu. Die wunderschönen Landschaften, in Verbindung mit dem gemäßigten Klima, lassen sich am besten mit dem Rad entdecken. Vor allem das Frühjahr und der Herbst laden zu solchen Touren ein. Neben festen Touren, sind überall Verleihstationen zu finden.

  • Wandern
  • Segeln
  • Tauchen
  • Windsurfen
  • Klettern
  • Mountainbiken
  • Reiten
  • und viel mehr

Oder wie wäre es, die Insel hoch zu Ross zu entdecken. Einige gut geführte Reitställe sind bereits vorhanden und laden zu diesem Erlebnis ein. Nicht nur bei Sonnenuntergang ist der Ausritt reizvoll. Die Verbundenheit mit der Natur lässt sich am besten mit dem Pferd erleben. So wundert es auch nicht, dass viele qualifizierte, professionelle Spieler und Sportler auf der Insel ganzjährig anzufinden sind.

Korfu.

Wanderparadies

Sehr verlockend ist es zudem, Korfu auf Wandertouren zu entdecken. Auch hier empfehlen wir Herbst oder Frühjahr. Auf kurzen und langen Touren lassen sich die einzigartige Flora und Fauna gut entdecken. Die Vielfalt der Landschaft zieht sich auf unzähligen Landstrichen. Der schönste ist wohl der 220 km lange Weg Corfu Trail. Dieser zieht sich vom Süden bis weit in den Norden der Insel hinein. Praktisch alle Schwierigkeitsgrade lassen sich abdecken. Reizvoll ist zudem die Wanderung zu den Höhlen bei Loutses, diese gelten immer noch als Geheimtipp. Megali Grava ist die große Höhle, ganz in der Nähe befindet sich noch eine kleinere. 

Korfu – Oft sehr exklusives Angebot

Die Vielfalt der sportlichen Möglichkeiten richtet sich in einigen Fällen auch nach der Wahl der Unterkunft. Das Angebot vor Ort ist exklusiv den Gästen vorbehalten. So finden sich einzigartige Nutzungsmöglichkeiten. Häufig kann ein flexibler Baukasten zusammengestellt werden, der aber auch eine sehr individuelle Nutzung der Sportangebote ermöglicht. Das warme und recht milde Klima auf dem Land und die beständigen Winde machen den Aufenthalt für Sportler ideal. Kombiniert werden kann das mit der puren Entspannung an den endlosen Stränden. Korfu ist das Paradies für Profisportler und auch Freizeitsportler. 

Sparen lässt sich vor allem in den günstigen Nebensaisonzeiten von Mai bis Juni, aber auch von September bis Oktober, die zugleich ideal für die sportliche Bet

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Jörg

Telefon: +30 28230 41648 / Skype: Kretaportobello
Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 × sieben =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.