Bittere Erinnerungen an den 14. September 1943

14.9.1943

Ein trauriges Jubiläum feiert die Stadt Korfu am heutigen Sonntag.

Vor genau 71 Jahren, am 14. September 1973 bombadierte die deutsche Luftwaffe Kerkyra mit Brandbomben und setzten das Zentrum der Stadt in Flammen. Unauslöschbar sind die Narben, die dieser Tag auf der Insel hinterlassen hat. Besonders schlimm hat es das jüdische Viertel getroffen. Auch das einst so imposante Stadttheater gehörte zu den ersten und am stärksten betroffenen Opfern dieses grauenvollen Ereignisses.

Korfu und seine Einwohner hat bittere und schreckliche Erinnerungen an den zweiten Weltkrieg. Nach ihm folgte eine Zeit der Armut, des Hungers und der Trauer aber auch des Friedens.
Der heutige Gedenktag ist den noch lebenden Zeugen dieser Zeit gewidmet. Er sollte uns aber auch vor Augen führen, wie wichtig es ist, den Frieden immer und überall zu verteidigen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 13 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Personaldienstleistungsagentur Gefyra für griechische Ingenieure. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

Einen Kommentar hinterlassen


eins × 8 =

Radio Korfu jetzt einschalten!

Radio Kretra einschalten!

Das Wetter auf Korfu

Archiv (Der Blick zurück)