Brennendes Schiff treibt Richtung Albanien – trotz Unwetter Rettung der Passagiere

Fähre

Meterhohe Wellen, Wingeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern, Starkregen, Nebel und Hagel behindern die Evakuierung der Passagiere der brennenden Adria-Fähre “Norman Atlantic”. Die Rettungsschiffe kommen offenbar nicht nahe genug heran und die Helfer gelangen nicht an Bord der Fähre. Deshalb haben mehrere Hubschrauber damit begonnen, die Passagiere einzeln auszufliegen. Nach Angaben der griechischen Küstenwache wurden bis zum Nachmittag mehr als 150 Menschen gerettet. Leider gibt es auch Informationen über ein Todesopfer und zwei Verletzte.

Die Fähre hat zwar keine Schlagseite, dennoch spitzt sich die Situation zu. Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa meldet, ist die “Norman Atlantic” nicht mehr steuerbar und treibt Richtung Albanien.

An Bord  sind nach jetzigen Informationen überwiegend Lastwagenfahrer, aber auch Familien mit Kindern. Die meisten Passagiere – haben  die griechische Nationalität. Aber auch 18 Deutsche sollen an Bord sein, teilte das Ministerium der Deutschen Presse-Agentur mit. Das Auswärtige Amt in Berlin hat aus diesem Grund eine Hotline unter 030 / 500 020 00 eingerichtet, unter der sich Angehörige der  Passagiere informieren können.

Die Rettungsaktion wird nach Auskunft der Hafenbehörden in der Nacht fortgesetzt.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 13 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Personaldienstleistungsagentur Gefyra für griechische Ingenieure. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

One response to “Brennendes Schiff treibt Richtung Albanien – trotz Unwetter Rettung der Passagiere”

  1. Annette Schlesier

    … dieser Kommentar, ‘unter’ den wir uns hier begegnen – ist nicht unbedingt, der, den sich Menschen wünschen – freut mich aber, eine in Griechenland lebende Deutsche, kennen zu lernen! Vielleicht finden wir einen Weg, für einen kleinen Austausch unserer griechischen Geschichten.
    Mit freundlichen Grüßen aus Faskomilia,
    Annette

Einen Kommentar hinterlassen


fünf × 7 =

Radio Korfu jetzt einschalten!

Radio Kretra einschalten!

Das Wetter auf Korfu

Archiv (Der Blick zurück)