Buchtipp: „Tod auf Korfu“

Heute haben wir einen spannenden Buchtipp für alle Krimi-Fans unter Euch: „Tod auf Korfu“ von Ronnith Neuman.

Diese deutsch-israelische Schriftstellerin und Fotografin wurde 1948 in Haifa/Israel geboren, siedelte aber im Alter von 10 Jahren mit ihrer Familie nach Frankfurt/Main um.
Sie arbeitet sei 1985 als freie Schriftstellerin.

Ihr Kriminalroman „Tod auf Korfu“ ist der erste von 2 „Korfu-Krimis“ – den 2. stellen wir Euch bei Gelegenheit vor.

Nun erst einmal zum heutigen Buchtipp – hier die kurze Zusammenfassung (Klappentext):

Der Tote am Strand ist der Mediziner Dr. Jannis Mastoras, der durch seine Forschungen zu Erbkrankheiten berühmt wurde. Dass er ermordet wurde, wird schnell klar.
Doch die nächste Leiche gibt Rätsel auf: Ein alter Ölbauer wird erhängt in seinem Olivenhain aufgefunden.
Gibt es einen Zusammenhang?
Zunächst weist nichts darauf hin, doch dann treffen im Polizeipräsidium anonyme Hinweise ein. Die Männer kannten sich. Beide waren Mitgleider in einem Verein, der die Zeit der deutschen Besatzung Korfus verherrlicht. Warum mussten sie sterben? Wer sind die Mörder?

Die Geschehnisse scheinen weit in die deutschgriechische Vergangenheit hineinzureichen. Kommissar Kasantzakis braucht die Hilfe und die Kenntnisse der Gerichtsfotografin Kristina Tzarvou, um Licht in das Dunkel zu bringen.
Quelle: Amazon.de

„Mit der Spannung beschleicht den Leser auch die Erkenntnis, dass längst vergessene und verdrängte Verbrechen ihre Schatten bis in die Gegenwart werfen. In ihrem Krimi-Debut verwebt Ronnith Neuman eine authentische Tragödie mit einer blutigen Mordserie. Dieses Wagnis bewältigt sie mit erzählerischer Perfektion.“
Quelle: Wolfgang Brosche, Westdeutscher Rundfunk

Radio Korfu – gute Buchtipps für Gänsehaut beim Sonnenbaden!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Su

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× 2 = zwei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.