Ein gutes neues Jahr! (Auch was das Müllproblem betrifft)

Eine gute Nachricht für alle, die wegen der Müllproblematik noch Bedenken haben, ihren nächsten Urlaub auf Korfu zu buchen: Es zeichnet sich endlich eine Verbesserung der Lage ab! Und das nicht nur, weil in der Verwaltung Zuständigkeiten neu vergeben und die Müllabfuhr nun endgültig an private Unternehmen übertragen wurde.

Die eigentliche Veränderung ist in den Köpfen der Menschen passiert: denn auch in den entlegensten Dörfern von Korfu ist das Wort Recycling mittlerweile angekommen und wird ernst genommen. An 10 Stellen zwischen Lefkimmi und Acharavi sind bereits Mülltrennstationen eröffnet worden, die sich alle großem Zulauf erfreuen. Alle Stationen werden von privaten Vereinen betrieben – Korfioten arbeiten dort mit Ausländern engagiert Hand in Hand und trennen wiederverwertbaren Müll in alle nur denkbaren Fraktionen auf. Diese werden von einem Recyclingunternehmen abgenommen und nach Nordgriechenland verbracht, wo sie den korrekten Weg der Wiederverwertung einschlagen.

Das Abfallvolumen hat sich auf diesem Weg schon deutlich verringert, was sich jetzt im Winter positiv bemerkbar macht. Das Bild von überquellenden Müllcontainern und wilden Müllkippen am Straßenrand gehört (hoffentlich für immer) der Vergangenheit an und die umstrittene Entsorgungsanlage in Südkorfu wird entlastet. Ganz wichtig ist natürlich der verstärkte Einsatz in Touristenregionen, wo das Müllaufkommen im Sommer ein Vielfaches von dem derzeitigen sein wird. Aus diesem Grund werden -ebenfalls dank privater Initiativen- in einigen Touristenregionen Veranstaltungen mit dem Ziel durchgeführt, Entsorgungs- und Abfallwirtschaftspläne für die kommende Saison zu erstellen. Dass dies auch mit einfachen Mitteln zu bewerkstelligen ist, zeigen engagierte Vorreiter 

Die Ausländischen Mitbürger auf Korfu (besonders die disziplinierten Deutschen) sind ebenfalls Vorbilder in Sachen Mülltrennung und sollten sich auf jeden Fall aktiv beteiligen. Hier ist eine Übersicht über die Öffnungszeiten der derzeit vorhandenen Recyclingstationen:

 

 

 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 18 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Hochzeits- und Eventagentur HESTIA. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

Einen Kommentar hinterlassen


vier + 4 =

Radio Korfu jetzt einschalten!

Radio Kretra einschalten!

Das Wetter auf Korfu

Archiv (Der Blick zurück)