Rezept der Käsewoche – Pfannenbrot mit Käse

Diese dritte und letzte Karnevalswoche ist ja dem Käse gewidmet. Nach der vergangenen „Fleischwoche“ werden dieser Tage besonders gern und reichlich Käseprodukte genossen, bevor ab Montag für gläubige orthodoxe Christen Schluss mit der Schlemmerei ist. Hier erkläre ich ein einfaches, aber köstliches Rezept für Feta-Fans, das als Beilage aber auch als abendliche Hauptspeise dienen kann. Garantiert ist es jedoch der Renner auf jeder (Karnevals-)Party!

Zutaten für zwei Brote
• 2 EL Olivenöl
• 1 EL Essig
• Etwas Salz
• 1 Weinglas Wasser
• Etwa 2 Tassen Mehl
Für die Füllung
• Etwas Salz
• 1 /4 kg Anthotyri (Weichkäse)
• 1 /4 kg Feta
• Etwas Öl zum Braten
• Honig (evtl.)

Käsebrot
In einer Schüssel vermischen wir Öl, Salz, Essig und Wasser. Nach und nach geben wir das Mehl hinzu und kneten den Teig mit den Händen, bis er eine feste aber noch weiche Konsistenz hat. Dann bedecken wir die Schüssel und lassen den Teig mindestens eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen. Anschließend wird er mit einem dünnen Nudelholz zu 4 Teigplatten von etwa 1 cm Dicke ausgerollt. Wir vermischen nun die Zutaten für die Füllung und geben jeweils die Hälfte davon auf eine der Teigplatten. Diese decken wir mit einer zweiten Teigplatte ab . Wir verschließen die beiden Platten, indem wir sie ringsherum mit nassen Händen „aneinanderkleben“.
Nun erhitzen wir das Öl in einer Pfanne und braten die Brote von beiden Seiten darin, bis sie eine goldgelbe Farbe annehmen. Wir servieren sie heiß, evtl. Mit etwas Honig.

Καλή Όρεξη!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 18 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Hochzeits- und Eventagentur HESTIA. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


− 3 = zwei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.