Wunderschön! Korfu : In der WDR-Mediathek

Sissi TuchWer gestern Abend nicht eingeschaltet hat, kann die Wunderschön! – Sendung noch ein ganzes Jahr lang in der WDR-Mediathek anschauen. Hier geht es direkt zum Film: http://www1.wdr.de/fernsehen/wunderschoen/sendungen/korfu100.html

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Maria

Maria ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 18 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Hochzeits- und Eventagentur HESTIA. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

8 Gedanken zu “Wunderschön! Korfu : In der WDR-Mediathek

  1. Hallo liebe Maria,
    in dem WDR-Film wird ein Silberschmied gezeigt, der z.B. einen Olivenkern in Silber anfertigt. Gibt es den Schmied noch? Lebt er in Ag. Georgios?

    Liebe Grüße nach Korfu,
    Franz

  2. Hallo Maria,

    waren gerade in Korfu. Haben vorher die Sendung im WDR gesehen. War sehr nützlich.

    Wollte gar nicht mehr weg aus Korfu 🙂

    Nächstes Jahr bestimmt wieder Urlaub auf der Grünen.

    LG, Frank 🙂

  3. Hallo Andrea, habe gestern (2018 !) den Beitrag als Wiederholung gesehen aber komme leider nicht mehr an das leckere Rezept des Wildkräutergemüses. Kannst Du mir helfen ? Vielen Dank vorab und einen österlichen Gruß nach Korfu sendet Dir Yanni ( woher ich wohl diesen Spitznamen habe….;-) )

  4. Hallo,
    Habe die wunderschön-Sendung als Wiederholung gesehen und finde aber die rezepte. Wildkräuterreis bzw. Meeresfrüchte-Soße irgendwie nicht.
    Könnten wir diese als alte Korfu-Fans irgendwie bekommen. Besten Dank.
    Matthias

  5. Hallo Matthias, das Rezept für die pikanten Wildkräuter wird ja in der Sendung erklärt.

    Hier das Rezept für die Nudelsoße:

    Angelikis Nudelsosse aus frischen Meeresfrüchten
    Zutaten
    1,5 Kilo frische Muscheln mit Schale,
    250 Gramm Napfschnecken,
    250 Gramm Meeresschnecken,
    4 frische reife Tomaten geschält,
    2 Knoblauchzehen,
    2 Zwiebeln in kleine Würfel geschnitten,
    2 EL Tomatenmark,
    eine Prise Chilliflocken,
    eine Tasse trockenen Weißwein,
    50 ml kaltgepresstes Olivenöl,
    Salz, Pfeffer und
    etwas Petersilie für die Dekoration
    Zunächst werden die Schnecken überbrüht und von ihren Häusern befreit. Die Muscheln werden in heißem Wasser gedämpft und diejenigen, die sich nicht öffnen weggeworfen. Die Muscheln werden jetzt von den Schalen getrennt – der Sud wird aufgehoben, ebenso einige Schalen zur Dekoration.
    Jetz wird das Olivenöl erhitzt und die Knoblauchzehen darin angeschwitzt. Sobald sie sich verfärben, entfernt man sie aus dem Öl und gibt die Chilliflocken und die Zwiebel hinein. Nachdem die Zwiebeln weich gedünstet sind, fügt man die Schnecken hinzu und löscht mit dem Wein ab.
    Sobald der Alkohol verdampft ist, werden die kleingeschnittenen Tomaten, das Tomatenmark und die Muscheln sowie der Muschelsud zugegeben. Die Sosse lässt man ca 10 min kochen, bis sich die Zutaten verbinden.
    Zum Schluss würzt man mit Salz und Pfeffer.
    Die Sosse wird mit den Muschelschalen und der Petersilie dekoriert und mit Spaghetti oder anderer frischer Pasta serviert.
    (Anmerkung: Angeliki ist am Tag vor dem Nudelfest mit ihrem Vater zu den unbewohnten Inseln vor Arillas gefahren, um die Meeresfrüchte frisch von den Felsen zu „pflücken“.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


acht − 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.