Urlaub auf Korfu: Reisetipps.

Korfu ist eine der schönsten Ionischen Inseln mit einer malerischen Berglandschaft und einer großen Auswahl an Stränden. Touristen werden jedoch nicht nur von der inspirierenden Natur, der freundlichen Sonne und den Luxushotels auf Korfu angezogen: Auf der Insel gibt es für jede Art von Urlaub etwas zu sehen. Der Urlaub auf Korfu ist wirklich sein Geld wert. Und wenn Sie sich solche Reise nicht leisten können, dann besuchen Sie casimba.com, um Geld zu gewinnen.

Die historischen Sehenswürdigkeiten von Kerkyra, der Hauptstadt der Insel, befinden sich im Stadtzentrum. In wenigen Stunden zu Fuß können Sie die wichtigsten architektonischen Denkmäler sehen: Festungen, den Palast der Heiligen Michael und George, die Kathedrale. An den Mauern der Neuen Festung steht das Denkmal für Fjodor Uschakow. Das ist der russische Admiral, der Korfu befreiet hat.

Wenn Sie ein paar Tage in Kerkyra bleiben, dann sollten Sie unbedingt die größten Museen besuchen, deren Ausstellungen byzantinischer und asiatischer Kunst gewidmet sind.

Die Autoroute auf Korfu verspricht Unabhängigkeit in der Bewegung und Zugang zu den meisten Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie also den nördlichen Teil der Insel entlang fahren, dann können Sie den berühmten Kanal der Liebe in Sidari sehen und den Berg Pantokrator besuchen, von dem aus Sie die gesamte Insel und die Küste des Festlandes sehen können.

Reisen entlang der Küste der Insel sind nicht vorstellbar, ohne zur Festung Angelokastro zu gehen, im Resort Paleokastritsa anzuhalten und die Aussichtsplattform Tron Kaiser in Pelekas zu besuchen. Aber es gibt genug malerische Orte auch im südlichen Teil der Insel: Zum Beispiel wird es interessant sein, zum Strand von Halikounas und zum größten See der Insel zu fahren – Corission, wo Touristen manchmal die Möglichkeit haben, Rosaflamingos zu sehen.

Um die Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Kerkyra zu erkunden, müssen Sie auf ein Auto verzichten: Busse fahren mehrmals täglich vom Stadtzentrum zu den beliebtesten Zielen. Eine Option für einen unabhängigen Ausflug von der Stadt ist Kap Kanoni, nur 5 km von Kerkyra entfernt. Vom Kap aus sehen Sie das orthodoxe Kloster Vlaherna auf der und die grüne Mausinsel Pontikonisi, auf der sich das bescheidene Pantokrator-Kloster befindet.

Unter den kulturellen Ereignissen von Kerkyra wird Ostern besonders gefeiert. An drei Ostertagen bemüht sich das gesamte griechische Festland, nach Korfu zu gelangen. Alle Hotels sind im Voraus gebucht, weil nur auf dieser griechischen Insel Ostern so gefeiert wird, wie es vor Jahrhunderten war.

Nur hier ist keine einzige Tradition verloren gegangen, drei Ostertage zu feiern, angefangen vom Karfreitag bis zum Ostersonntag. Nirgendwo sonst werden am Samstag, noch vor Tagesanbruch, die Wände des Tempels „geschaukelt“, was ein Erdbeben symbolisiert. Nur auf Korfu wirft man um 11 Uhr Töpfe mit dem Wasser aus den Fenstern von Häusern. Und nirgendwo sonst nimmt die ganze Insel, von jung bis alt, an allen Osterveranstaltungen teil, und 15 Blaskapellen nehmen an den Prozessionen teil. Um 21 Uhr, wenn die Zeremonie des Anzündens des heiligen Feuers in der Kirche St. Paraskeva stattfindet, wird das Feuer auf den Platz gebracht, wo die Osterliturgie in der Laube weiter geht.

Genau um Mitternacht gibt es bunte Feuerwerke über der alten Festung. Am Ostersonntag genießt man ein traditionelles Abendessen mit gebratenem Lammfleisch. Solch ein einzigartiges und ereignisreiches Osterfest werden Sie nirgendwo anders sehen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Jörg

Telefon: +30 28230 41648 / Skype: Kretaportobello
Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× 7 = sechzig drei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.